Empfehlungen

Essen, lesen, arbeiten, lernen

Wildkräuter essen

Hotel & Restaurant Deutsche Eiche

mit Wildkräuterküche

Im Slow Food-Genussführer ist "die Eiche" eines von vier Slow Food-Restaurants in Nordhessen. Diese Erfolge basieren vor allem auf den konsequent regional und saisonal ausgerichteten Einkauf und einer handwerklichen Zubereitung.  

In der Eiche finden Sie Wildkräuter von Januar bis Dezember à la carte, im wechselnden Menü und bei Themen-Menüs. Wilde Blüten aromatiesieren Soft Drinks und Aperitifs. 

Adresse:  Hotel & Restaurant Deutsche Eiche, Untere Schnurstr. 3, 34393 Grebenstein, Fon: 05674-923377

Aktuelle Speisekartenwww.deutsche-eiche-grebenstein.com

 

Untere Schnurstr. 3

34393 Grebenstein

Speisekarte als PDF-Datei

 

Werkstatt für Blumen und Wildkräuter

Birgit Brenndörfer-Jiga und Annette Zimmermann

- Wildkräuter-Feinkost im Glas

Marktstand in der der Markthalle Kassel

 

Wildfleisch, bratfertig eingeschweißt und Wildbret in der Decke

Hessen Fost Waldladen Habichtswald

Ehlener Str. 31

34131 Kassel

www.hessen-forst.de/waldladen-wolfhagen-2017.html

 

 

Bücher

Pia Hess: "Naturkosmetik", Eigenverlag 

- Zutaten gut erklärt, Rezepte mit möglichst wenig Zutaten zum Variieren

 

Heide Fischer: "Heilpflanzen für Frauen"
- ganzheitlicher Blick auf die Pflanze aus Sicht der Schulmedizin und der Phytotherapie, seelische und körperliche Wirukungen, mit Rezepten

 

Ursel Bühring: "Alles über Heilpflanzen"

- U.B. holt die Leserin dort ab, wo sie steht. Bücher für alle Bildungs-Stadien in Sachen Heilpflanzen; auch Fibeln und ein Kochbuch: Blütenküche

 

Luisa Francia: "Das magische Kochbuch"
- ganz andere, tiefe Sicht auf Essen und Kochen und Konsumieren

 

 Susanne Fischer-Rizzi: "Blätter von Bäumen" und "Medizin der Erde"

- gute Recherche historischer Anwendungen der Heilpflanzen (Bäume oder Krautige) - geistig und körperlich

 

Wolf-Dieter Storl: "Die Seele der Pflanzen"

- Storls Erlebnisse und Zwiesprachen mit Pflanzen; Anleitung zur Kontaktaufnahme mit Pflanzen, sehr schöne Detailfotos von Kräutern

 

Matthew Wood: "Die Weißheit der Pflanzen"

- breites Spektrum von Heilpflanzen intensiv vorgestellt und Erfahrungen aus erster Hand plus Indianische Erfahrungen

 

Svenja Zuther: "Die Sprache der Pflanzenwelt"

- Pflanzenseele, Signaturenlehre und ganzheitliche Pflanzenheilkunde

 

Rothmaler: "Exkursionsflora von Deutschland"
Gefäßpflanzen: Atlasband

- Bestimmungsbuch mit detailierten Pflanzenzeichnungen, für Fortgeschrittene

 

Martin Ehlers: "Baum und Strauch in der Gestaltung und Pflege der Landscharft"

- S/W-Fotografien von Blättern, knappe, übersichtliche Beschreibungen von Pflanze, Naturstandort und Nutzung/Pflege/Aussaat

 

Thomas Meyer: "Die Pflanzen Nordhessens"

- Viel Text, ergänzend zum Bestimmungsbuch

 

Barbara G. Walker: "Das geheime Wissen der Frauen"

- Lexikon über Symbole, Mythen, Persönlickkeiten, Archetypen der Weiblichkeit; unverzichtbarer Stoff für Kräuterfrauen: unsere Wurzeln!

 

Maria Cambra Scadé: "Töchter der Mondin"

- ihre Texte und Bilder sind sehr inspirierend; hilft, das Wilde, Unverstellte in der Frau durch künstlerisch rauszulassen

 

  

Werkzeuge

Koniferenspaten: DER Spaten für Kräuterfrauen. Er nimmt es mit jeder Meerrettich-Wurzel auf, auch in schwerem Lehm. Er ist schwer und schmal und lässt sich gut schärfen.

Erhältlich bei Gartenbau-Bedarf Hermann Meyer.

Opinel-Messer: Das unkomplizierte Messerchen zum Zusammenklappen aus Frankreich - ideal zum Kräuter schneiden, Kräuter schnippeln, zum Gemüse schälen oder Pilze putzen. Es gibt verschiedene Größen und Klingenformen. Ich arbeite gerne mit dem 11 cm langen Schaft und der Klinge mit dem geraden Messerrücken - die Messerspitze kommt überall hin und lässt sich gut nachschärfen. Kosten zwischen 9 und 11 €.

Individuelle Messer und einfach gute Hacken:  www.derdamastschmied.de - dahinter steht Burkhardt Wittig aus Kassel. Er schmiedet Damastmesser für jeden Bedarf und ebenso Hacken für steinreichen und steinarmen Boden. Er lehrt auch das Schleifen und Schmieden, z.B. in der VHS.