Kräuterwanderungen

Zu Gast im Reich der Pflanzen

Die Kräuterwanderungen sind eine gute Gelegenheit, Bekanntschaft zu schließen, mit Pflanzen. Nutzen wir die großen Heilkräfte und Wohltaten aus der Botanik: Wir bleiben besser gesund und gehen besser durch Krankheiten. Wir gebären leichter und sterben leichter. Es beginnt mit hin schauen.

 

Ohne Pflanzen geht gar nichts. Pflanzen reinigen Wasser, Pflanzen sind der Grundstoff für Humus. Humus ist ein wichtiger Bodenbestandteil für fruchtbares Wachstum. Sind wir schlecht zu den Pflanzen, sind wir schlecht zu dem Boden, der das Regenwasser aufsaugt und fest hält. Damit die Pflanzen wachsen können, um uns zu ernähren - auch, wenn es nicht regnet.

 

Bei den Kräuterwanderungen erschließen sich Zusammenhänge zwischen Mensch, Tier, Pflanze und Boden. Wir streifen anhand von archäologischen Spuren auch verschiedene Zeitebenen von Forschung, Gegenwart, Geschichte und Geschichten bis zu den uralten Pflanzenmythen, die immer einen Funken Wahrheit enthalten.

 

Was können wir tun, im Alltag, mit Neugier, "mit ohne Vorbildung"?

 

Schauen Sie mit mir auf die Vegetation. Sehen Sie, was Pflanzen durch ihren Habitus von sich erzählen. Sie sind von innen nach außen gebaut, denn ihre Gestalt ist auf mehr oder weniger spezielle Standorte eingestellt und vorbereitet. Wir können diese Weisheit nutzen oder sie verkennen. Etwas davon geht in uns ein, wenn wir von den Pflanzen essen oder sie als Medizin verwenden. Etwas von dem uralten Wissen der Zellen. 

 

Von Landschaften und Menschen

 

In Nordhessen sind viele verschiedene Landschaften zu finden, vom Moor bis zum Kalkmagerrasen, vom Bachufer über die fetten Wiesen bis zum Kalkriff. Hier gedeihen Wildkräuter und Wildfrüchte in voller Sonne, an lichten Hecken und im tiefen Schatten des Waldes. Obwohl wir nur in einem Mittelgebirge angesiedelt sind, wartet ein großes Sortiment von Wildkräutern und alten Kulturpflanzen darauf, entdeckt zu werden.

 

Auch das ist spannend: Spuren von menschlichen Siedlungen zeigen sich noch heute durch Anhäufungen von Heil-, Nutz- und Färbepflanzen - unvermittelt, inselhaft auf einem Plateau über der Diemel oder an einer Burgruine im Wald.

 

Nicht weiter abschweifen, raus gehen: Termine für Kräuterwanderungen biete ich als Wanderung mit Menü im Kräutersalon, Grebenstein an und im Naturparkzentrum Habichtswald.

 

 

Im Reinhardswald stehe ich seit 2013 für Wanderführungen bereit, bisher sind meine Themen dort: Der Urwald (im Auftrag von Hessen Forst), Hutewirtschaft, Fichtenklumpse, Geschichte der Moore und das Gebiet der Termenei.

 

Friedwald-Führungen: Sie interessieren sich für die Bestattung im Friedwald? Offene Informations-Führungen biete ich zu festen Terminen an. Oder speziell für ihre Gruppe im Anschluss an eine Urwald-Führung.

 

Gerne wandere ich mit Ihnen zum Wunschtermin ab einer Gruppe mit fünf Personen. Busgruppen willkommen. Termin und Konditionen bespreche ich gern telefonisch mit Ihnen.